Minhye Chu

Minhye Chu

nomos

Video HD, S/W, Stereo, 10:17 Min, 2017









Platon fragt, wie ein idealer Staat organisiert sein muss und welche Rolle die Gerechtigkeit darin hat. Im zweiten Buch der Politeia geht es um Münzen als Tauschmittel auf dem Markt. Händler haben eine praktische Aufgabe im Staat, da sie zwischen Produzenten (z.B. Bauern und Handwerkern) und Konsumenten vermitteln. Ein Teil des Dialogs zwischen Sokrates und Adeimantos wird in dem Video mit Großaufnahmen von Händen antiker Götterstatuen kombiniert. Zwischen den Textausschnitten sieht man die Gesten von Käufern und Verkäufern auf einem Münzmarkt sowie Szenen aus verschiedenen Museen.

Die Münzen wirken ganz unterschiedlich, je nachdem, an welchem Ort sie sind, weil ihre Funktion sich ändert: Im Museen repräsentieren sie die jeweilige Kultur und haben einen historischen Wert. Sie zeigen Herrscherporträts und andere Symbole. Auf dem Münzmarkt sind sie Objekte für die Kapitalanlage. Die Käufer hoffen auf Wertsteigerungen wie auf dem Kunstmarkt.