Minhye Chu

fair grounds

Video HD, S/W, Stereo, 8:16 Min, 2018



Der Film dokumentiert den Abbau des Riesenrads am Leipziger Augustusplatz im Dezember 2017. Er konzentriert sich auf einen Arbeiter, der die Metallkonstruktion Stück für Stück auseinandernimmt. Dieser klettert durch das Riesenrad und führt die gleichen Hangriffe für jedes der 26 Elemente aus. Der gesamte Prozess dauert sieben Stunden und findet nachts statt. Normalerweise sehen wir diesen Prozess nicht und nehmen das Riesenrad nur als Ganzes wahr. Wir übersehen die einzelnen Teile, aus denen es besteht und die harte körperliche Arbeit, die für den Aufbau nötig ist. Der Auf- und Abbau findet „hinter den Kulissen“ des Rummelplatz statt. Trotz seiner Größe ist das Riesenrad eine flüchtige Konstruktion und kann an verschiedenen Plätzen auf- und abgebaut werden.

Anstatt realistische Hintergrundgeräusche zu verwenden, wurden die Originalaufnahmen so bearbeitet und arrangiert, dass eine rhythmische Partitur entsteht. Der Arbeiter scheint im Raum zwischen den weißen Metallstangen zu schweben, während er eine Choreographie aufführt.